DIGITALE.VISITENKARTE
heike kirsch. malerei. fotografie.
Foto von Heike Kirsch - 6-2024

Heike Kirsch im Juni 2024

Anschriften:
Gärtnerweg 4, 21077 Hamburg
Kleine Hohe Str. 16, 23966 Wismar​​​​​​​

Telefon-Symbol
Mobil-Telefon: +49 176 20474014

Webseiten
​​​​​​​Blog "Öko-Challenge für Best-Ager"​​​​​​​
Social Media
Dies ist die Webseite von der Bildenden Künstlerin Heike Kirsch aus Hamburg mit den Schwerpunkten Abstrakte Malerei und Digitale Fotografie.
Eines der Themen ist die Ostsee als Quelle der Inspirationen mit ihren Schönheiten und ihrem Schutzbedürfnis. Die Künstlerin spendet einen Teil ihrer Verkaufserlöse an ausgewählte Projekte und Initiativen zum Ostsee-Schutz. Ein Werksverzeichnis aller Arbeiten gibt einen Überblick in der Reihenfolge der Entstehung, informiert über Neuigkeiten, bisherige und aktuelle Ausstellungen. Eine digitale Visitenkarte beinhaltet alle Verlinkungen zu Webseiten, Socials und Kontaktdaten. Die Kunstwerke können direkt gekauft oder über die Online-Galerien balthasart.com gekauft werden. Eine Ausleihe ist auch möglich und kann individuell verhandelt werden.
Künstlerisches Statement
In meinen Malprozessen finde ich Freiheit und neue Ausdrucksmöglichkeiten für meine Gedanken und Gefühle.
Die fotografischen und malerischen Untersuchungen und Herangehensweisen verbinden sich mit meinen interdisziplinären Kenntnissen, Erfahrungen und Fähigkeiten aus vielen Lebensjahren.
Künstlerische Herangehensweise
seit 1/2024 Dialoge zwischen Fotografie und Aquarell-Malerei
In verschiedenen Kursen habe ich mich mit Aquarell-Malerei auseinandergesetzt und nun in mein Selbststudium der Malerei mit aufgenommen. Die Aquarell-Malerei bietet vielseitige Möglichkeiten für die farbige Gestaltung von Papier, Malpappe und Leinwand. Darauf habe ich meine Fotos teilweise direkt mit einem Tintenstrahldrucker aufgebracht oder per Transferverfahren mit Decoupage-Lack auf den Maluntergrund übertragen. Dies lässt sich in der Kleinserie "Hamburgensien" gut nachvollziehen.
seit 1/2024 Dialoge zwischen Fotografie und Acryl-Malerei
Die unmittelbare Verbindung von Fotografie und Malerei habe ich weitergeführt und meine Untersuchungen und Experimente mit der Bearbeitung von Papier mit unterschiedlichen Materialien, Verfahren und Techniken begonnen.
In der Serie "Schneerosen" habe ich Monotypien mit Acryl-Lasuren erstellt, darauf Digital-Fotos mit einem Tintenstrahl-Drucker gedruckt und anschließend noch eine Monotypie mit Acryl-Tinte ergänzt.
Ich möchte meine interdisziplinären Erfahrungen, Kenntnisse und Fähigkeiten aus den letzten Jahrzehnten, explizit in meine Malerei einbringen. Dazu gehört auch das Verwenden von technischen Geräten, wie meinen Tintenstrahl-Drucker, der mir die Möglichkeit eröffnet, auf Monotypien bis A3 zu drucken.
seit 9/2023 Dialoge zwischen Fotografie und Acryl-Malerei
Die unmittelbare Verbindung von Fotografie und Malerei habe ich begonnen, indem ich Leinwand-Drucke ausgewählter Ostsee-Fotos in der Serie "Color Schemes" auf Farben untersucht oder mit industriell anmutenden Farbrahmen bei den Arbeiten "Industrial Frames" verfremdet habe.
Meine Digital-Fotos werden von mir nicht nachträglich verändert - insbesondere nicht durch KI-Tools. Echtheit, Wahrheit und Authentizität sind für mich die Grundlage meines künstlerischen Schaffens. Durch die Malerei habe ich verschiedene Mittel, Werkzeuge und Techniken zur Verfügung, um meine Fotos auf einem Ausdruck auf Papier oder Leinwand zu bearbeiten. Dies beinhaltet bereits eine erste Transformation von der digitalen ins analoge Medium, wobei sich meine Untersuchungen nun mit auf die Wirkung verschiedenster Übermalungen von Fotos konzentrieren.
10/2021 bis 10/2023 Abstrakte Malerei mit Acrylfarben
In diesem Zeitraum habe ich mich mit dem Selbststudium der abstrakten Malerei mit Acrylfarben beschäftigt. Meine Fotografien haben mir als Inspiration und konkrete Vorlagen für meine Malerei gedient.
Ich habe in den zwei Jahren 226 Kunstwerke mit Acrylfarben auf Papier, Malpappe und Leinwand erstellt.
Das Loslösen vom Realen und Gegenständlichen in der abstrakten Malerei fasziniert mich und es sind die zahlreichen Variationsmöglichkeiten von Farbe, Werkzeug und Bewegung, die mir eine große Vielfalt an visuellen Ausdrucksmöglichkeiten ermöglichen. Die vielen Entscheidungsmöglichkeiten machen den Entstehungsprozess für mich spannend und erfüllend. Ich erstelle kleine Serien, in denen ich verschiedene Aspekte der abstrakten Malerei untersuche. Es entstehenden Farben, Formen und Strukturen, die mit natürlichen Landschaften oder urbanen Räumen assoziiert werden können, an Mikro- bzw. Makroansichten von etwas Lebendigen oder Leblosem erinnern oder Spuren von vielschichtigen Herstellungsprozessen sind. Die vielfältigen Untersuchungen sind der Rahmen für meine malerische Freiheit, in denen ich meinen Gedanken und Gefühlen in intensiven Arbeitsprozessen neue Ausdrucksformen geben kann.
​​​​​​​